Im Jahr 1948 lieferte PAUL die erste Doppelbesäumkreissäge mit einem Maschinengestell als Schweißkonstruktion und legte damit den Grundstein für den späteren Erfolg bei der Produktion von Holzbearbeitungsmaschinen. Seitdem kamen allein von diesem Typ mit der bekannten Bezeichnung KME weltweit rund 8 000 Maschinen zum Einsatz.

Unser Lieferspektrum, im Laufe der Jahre Zug um Zug erweitert und ergänzt, umfasst heute eine breite Produktpalette an Maschinen und Anlagen zur Quer- und Längsbearbeitung von Massivholz- und Plattenwerkstoffen.

Neueste Nachrichten

Wir halten Sie auf dem Laufenden!
Holz stapeln neu gedacht
Holz stapeln neu gedacht

2022-05-19

Die Arbeit an einer Kappanlage ist häufig schwer und mit körperlicher Anstrengung verbunden. Im Schnitt bewegt ein Bediener pro Schicht etwa 40 Kubikmeter Schnittholz, erst vom Stapel auf die Anlage und nach dem…

Weiterlesen
Automatisierung gegen den Fachkräftemangel
Automatisierung gegen den Fachkräftemangel

2022-04-14

Mit steigender Nachfrage nach qualifizierten Arbeitskräften gewinnt die Automatisierung in der modernen Holzbearbeitung zunehmend an Bedeutung. Nicht nur das Handling der oft schweren Werkstücke übernehmen immer öfter…

Weiterlesen
Starke Leistung einer Mehrblattkreissäge
Starke Leistung einer Mehrblattkreissäge

2022-03-01

Ein führender Fassadenplatten-Hersteller rüstete seinen Maschinenpark mit der stärkste M34 Mehrblattkreissäge, die jemals von der Paul Maschinenfabrik (Dürmentingen/DE) gebaut wurde, auf. Mit dieser Maschine werden…

Weiterlesen
Paul beliefert weltweit 85 Länder
Paul beliefert weltweit 85 Länder

2022-02-15

Steigende Umsätze, steigende Exporte und ein gefülltes Auftragsbuch. Die Paul Maschinenfabrik blickt auf ein erfolgreiches und bewegtes Jahr 2021 zurück. Corona, Lieferengpässe und hohe Rohstoffpreise können das…

Weiterlesen