News Detail

Vierzehn Optimierungskappsägen des Modells C11 für einen zufriedenen Kunden
2024-05-07
Vierzehn Optimierungskappsägen des Modells C11 für einen zufriedenen KundenEine Werkhalle, voll mit Optimierungskappsägen von Paul.

Die Firstwood Company Ltd. mit Sitz in Vietnam ist Hersteller von Esszimmermöbeln und Kommoden für den amerikanischen Markt und begeisterter Nutzer von Paul Optimierungskappsägen. Die Zusammenarbeit zwischen Firstwood und Paul begann 2020, als das vietnamesische Unternehmen in eine gebrauchte Optimierungskappanlage des süddeutschen Maschinenbauers investierte. Aufgrund der positiven Erfahrung, die Firstwood hinsichtlich Verfügbarkeit, Verlässlichkeit, Bedienerfreundlichkeit und Materialeinsparung mit dieser Kreissäge machte, wollte das Unternehmen nach und nach seine manuellen Untertischkappsägen durch Optimierungskappsägen des Typs C11_MKL von Paul ersetzen und bestellte im selben Jahr drei weitere, neue Kappsägen dieses Typs.

„Bei der C11_MKL handelt es sich um eine Durchlaufkappsäge für kleine bis mittlere Querschnitte mit separater Messstation, in der die Werkstücklänge und die manuell markierten Holzmerkmale vor dem Kappprozess präzise erfasst werden“, erklärt Michael Brosy, Verkäufer bei Paul. Die MAXI 8 Steuerung berechnet mit diesen Daten anhand hinterlegter Stücklisten das optimale Schnittergebnis. Die kompakte Maschine der Modellreihe C11 ist für eine lange Lebensdauer ausgelegt und garantiert exakte und saubere Sägeschnitte bei hoher Taktzahl und kann durch modulare Upgrades zur Hochleistungsanlage mit automatischer Fehlererkennung und leistungsstarken Mechanisierungskomponenten erweitert werden. Optional maximiert die qualitätsübergreifende Wertoptimierung die Wertschöpfung und Ausbeute.

Laut Aussage des Eigentümers Scott Luu konnte der Abfall durch den Einsatz der Optimierungskappanlagen um einen zweistelligen Bereich minimiert werden, was zur Folge hat, dass sich bei den aktuellen Holzpreisen und dem momentanen Wareneinsatz die Anschaffungskosten bereits nach wenigen Monaten amortisiert haben. Außerdem ist er mit den Reaktionszeiten, der guten Betreuung und der Servicequalität des lokalen Händlers Truong Hung Machinery, der seinen Sitz etwa eine Autostunde von Firstwood entfernt hat, sehr zufrieden. „Meine Mitarbeiter hielten mich für verrückt, als ich ihnen erzählte, dass ich auf einmal zehn Optimierungskappanlagen kaufen möchte. Für mich war das aber nach den Erfahrungen, die ich mit den ersten Kappanlagen aus dem Hause Paul gemacht habe, die einzig richtige Entscheidung“, so die Aussage des zufriedenen Kunden.

Nach der Lieferung dieser zehn Kappsägen investierte Firstwood jüngst in eine vierzehnte Optimierungskappanlage, so dass das vietnamesische Unternehmen mit seinen Anlagen aus dem Hause Paul nun das komplette Material für deren Möbelproduktion kappt. Die Firstwood Company Ltd. mit ihren 1000 Mitarbeitern kann sich mit Stolz als Betreiber mit den meisten Optimierungskappanlagen des Typs C11_MKL bezeichnen. Das strahlende Lachen von Scott Luu sagt einiges aus, wenn er an die Anschaffung seines Maschinenparks zurückdenkt: „Ich bin so glücklich“.