Stapeln / Sortieren


Paul Stapelautomat für Einzelwerkstücke


Wir entwickeln Stapelautomaten zum maschinellen Stapeln von Hölzern und zum Anbau an Kappanlagen. Mit ihnen kann die Schnittware kommissioniert, zwischengelagert und zum Transport aufbereitet werden. Vom Sortierband werden die Fixlängen auf den Automaten abgeschoben, zu Lagen aufgereiht und schließlich auf Paletten oder ähnliche Unterbauten abgelegt. Mit dem als Option lieferbaren Leistenmagazin werden nach programmierbarer Lagenzahl Stabilisierungsleisten eingelegt.

Paul Stapelautomat ZSA für Brettware


Der Stapelautomat ZSA eignet sich für das lagenweise Aufstapeln von Brettware unterschiedlicher Länge. Mit dem als Option lieferbaren Leistenmagazin werden nach programmierbarer Lagenzahl Stabilisierungsleisten eingelegt. Die Mechanik stellt sich automatisch auf die zu stapelnde Brettlänge ein. Auch die gewünschte Stapelhöhe kann vorgegeben werden. Zudem können unterschiedlich breite Werkstücke in eine Lage gestapelt werden. Das System kann auch in bestehenden Anlagen nachgerüstet werden. Durch die besonders wirtschaftliche Konstruktion ist die Amortisationszeit dieser Automatisierungskomponenten besonders kurz.

Reinhardt Stapelautomat für Werkstückpakete


Für eine maximale Anlagenleistung arbeiten Kappanlagen mit Schiebervorschubsystem meist im Paket. Das bedeutet, mehrere Werkstücke werden übereinander und nebeneinander aufgegeben. Die so entstehenden Pakete werden automatisch gekappt. Dementsprechend müssen auch die Fertigteile im Paket aufgestapelt werden. Entsprechende Lösungen, die durch Optionen wie automatischem Stapelleistenleger, automatischer Palettenzuführung und vielem anderen mehr erweiterbar sind, reduzieren Lohnkosten und optimieren den Materialfluss im Werk wesentlich.

Robotersysteme


Die flexibelste Art der Werkstückmanipulation stellt der Einsatz von Knickarmrobotern dar. Egal ob mit Vakuumsauger oder Greifersystem ausgestattet gibt es für nahezu jeden Bedarfsfall eine optimal angepasste technische Lösung. Der Phantasie sind dabei fast keine Grenzen gesetzt.

Vakuumportale zum Ent-/Aufstapeln


Vakuumportale eignen sich hervorragend für die Automatisierung des Ent- bzw. Aufstapelprozesses vor und nach der Kreissäge. Sie arbeiten vollautomatisch, sind sehr wartungsarm, flexibel einsetzbar und können auch große Lasten bewegen. Auch Werkstücke mit sensiblen Oberflächen können bedenkenlos prozessiert werden. Im Stapel befindliche Stapelleisten können bei Bedarf automatisch entfernt und gebündelt werden. Wir konfigurieren das passende Vakuumportal individuell nach Kundenanforderung, egal ob für Massivholz- oder Plattenmaterialanwendungen.

Kippentstapelung


Der Einsatz von Kippentstapelungen eignet sich besonders bei vorbesäumter und besäumter Massivholzware mit unempfindlichen Oberflächen. Stapelleisten werden bei Bedarf automatisch entfernt und gebündelt.

Automatischer Plattenaufstapler


Die in der Mehrblattkreissäge erzeugten Streifen können bei Bedarf vollautomatisch aufgestapelt werden. Spezielle Systeme eliminieren die entstandenen Schnittfugen zwischen den Streifen und versetzen die Lagen, um eine höhere Stapelstabilität für den Transport zu gewährleisten.